Basketballerinnen schlagen sich tapfer in Vilsbiburg

Ihr erstes Spiel der Saison lieferten sich die Mädels vom TV Freyung am Samstag, den 27.10.2007 gegen den TSV Vilsbiburg. Am Ende stand zwar ein 70:29 auf der Anzeigetafel, doch darf dieses Ergebnis nicht als völlige Unterlegenheit der TVler gesehen werden und sollte nicht über ihren starken, als Mannschaft vielleicht sogar geschlosseneren Auftritt hinwegtäuschen.
Die Aufbauspielerinnen auf Freyunger Seite erledigten ihren Job mit Bravour, brachten den Ball sicher und schnell nach vorne und konnten oft nur durch Fouls gestoppt werden. Auch die Center markierten vielversprechende Aktionen und zeigten viel kämpferischen Einsatz unter dem Korb, sei es um Punkte zu machen oder um Rebounds zu sichern. Allein die Flügelspielerinnen hatten nicht ihren besten Tag erwischt und so schienen die Körbe wie vernagelt. Dieses Wurfpech ließ das Ergebnis sehr deutlich ausfallen, lässt aber auch Aussicht für die Zukunft, da die Spielerinnen ansonsten sehr schnell und gewandt agierten. Kann man die Wurfausbeute noch verbessern, dann ist auch gegen starke Mannschaft wie Vilsbiburg ein Sieg keine Unmöglichkeit.
Zum Verlauf des Spiels lässt sich sagen dass die Gegner das Spiel konstant beherrschten und herunterspielten, wobei die Freyunger immer wieder kleinere Läufe hatten, in denen sie jegliche Angst vor dem Gegner abwarfen, unerschrocken zum Korb zogen und dann auch fast immer Punkte machten oder an die Freiwurflinie geschickt wurden. Hier muss allerdings auch noch gefeilt werden, da eine Frewurftrefferquote von 28% sehr verbesserungswürdig ist. Der Grund für den Sieg der Heimmannschaft liegt wohl größtenteils in ihrer aggressiven Mannverteidigung, die aufgrund der drei herausragenden Akteure sehr effektiv war. Die Korbjägerinnen dürfen aber auf ihre Leistung sehr stolz sein, da sie in keiner Phase des Spiels „unter die Räder“ gekommen sind, sonder immer tapfer dagegen gehalten haben.
Es spielten für Freyung: Stephanie Stangl (8), Linda Hartig (7), Viktoria Hoffmann (4), Anouk Wallerath (4), Karina Bauer (2), Tina Rauch (2), Susi Schraml (1), Michaela Gahbauer (1), Julia Schraml, Helena Janotta, Daniela Jungwirth und Anna-Lena Hess

Comments are closed.