Heimspielniederlage

Beim letzten Heimspiel der Saison gastierte der erst einmal bezwungene Tabellenführer aus Passau in der heimischen Dreifachhalle.

Wieder einmal plagten die Hausherren arge Personalprobleme, und so trat man abermals zu sechst gegen der White Wolves aus der  Dreiflüssestadt an.

Das Spiel begann auf beiden Seiten eher zäh, bis sich Passau etwas fangen konnte und bereits im ersten Viertel auf 25:8 davon zog.

In der Viertelpause waren sich die Freyunger allerdings einig, dass man das Spiel noch lange nicht aufgeben will, und sich die durchaus bietenden Chancen konsequenter nutzen muss. Mit der Umstellung auf Mannverteidigung konnte man einige Ballgewinne verzeichnen, und diese auch in Punkte ummünzen. Bis auf einen Punkt schmolz die Führung der Gäste zusammen, und die zahlreichen Zuschauer witterten bereits eine Sensation.

Allerdings machte sich bereits gegen Ende des zweiten Viertels die zahlenmässige Unterlegenheit der Hausherren bemerkbar, und so gelang Passau in der Schlussphase noch einige leichte Punkte , sodass der Vorsprung zur Pause wieder auf 13 Punkte zum 31:44 Halbzeitstand anwuchs.

Nach der Pause gelang es den Freyungern nur noch kurz die Tabellenführer mit einigen Schnellangriffen zu überraschen, bevor Coach Block seine Mannen wieder zu einer seriöseren Spielweise ermahnte. Da auf Freyungs Seite sowohl die Foulbelastung stieg, als auch die Kräfte nachliesen, konnten sich die frischen Passauer nun vermehrt unter dem Korb durchsetzen und ein ums andere Mal leicht punkten.

Das vierte Viertel nutzen die Gäste dann noch um die Korbdifferenz auszubauen und letztlich verdient mit  66:92 die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Nun stehen noch die beiden Auswärtsspiel in Dingolfing und Passau auf dem Programm welche die Freyunger Herren nutzen wollen, sich den versöhnlichen Tabellenplatz 4 zu sichern.

 

Für Freyung spielten : B. Borella( 29P / 16/17 FW!!), H-M U, Franke ( 7P), B. Haintze (9P), B. Pauli (1P), A.Söldner ( 8P), Ph. Tanzer ( 12P)

Herren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.