souveräner Auswärtssieg in Pfarrkirchen

Auch wenn die Freyunger Basketballer wieder nur mit 6 Mann nach Pfarrkirchen reisen konnten, stand am Ende doch ein sicherer 78:48 Sieg auf der Anzeigentafel.

Im ersten Viertel jedoch lief es noch nicht rund für die Gäste, zahlreiche Unkonzentriertheiten und eine schwache Defense nötigten Coach Borella zu einer frühen Auszeit. Immerhin konnte man sich am Ende des Viertels mit einem Punkt an den Hausherren vorbeikämpfen-12:11.

Das zweite Viertel sollte bereits die Vorentscheidung in diesem Spiel bringen. Vorallem Philipp Tanzer überzeugte in dieser Phase offensiv, und steuerte allein in diesem Spielabschnitt 19 seiner insgesamt 37 Punkte bei.

Da auch in der Verteidigung solide gearbeitet wurde, konnte man mit 37:24 in die Halbzeit gehen.

Nach der Pause gelang es Freyung weiter bissig in der Defense zu agieren, und der Heimmannschaft nun endgültig den Zahn zu ziehen.

Im letzen Viertel wollte man auf Freyunger Seite defensiv gut sortiert sein und offensiv die Systeme durchlaufen lassen, was allerdings nur noch teilweise gelang.

Pfarrkirchen warf nun noch einmal alles nach vorne und Freyung lies zeitweise anstecken, wodurch sich ein zerfahrenes Spiel entwickelte, was aber letztlich nichts mehr am Spielausgang änderte.

Nächsten Samstag um 16 Uhr gastiert dann der Tabellenführer aus Passau zum letzten Heimspiel der Saison in der heimischen Dreifachhalle. Nachdem die Gäste am letzten Spieltag ihre erste Saisonniederlage einstecken mussten können die Freyunger also im Rennen um die Aufstieg wieder das Zünglein an der Waage sein .

Für Freyung  erfolgreich :  B.Haintze (5P 1/2FW), B.Borella/ 16P 6/12 FW), B.Schraml(2P), P.Tanzer(37P 4/6 FW), U.Franke(8P 2/4 FW), L.Zillner(6P)

Herren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.