Sieg in Vilshofen

Im Spiel gegen Vilshofen konnten die Freyunger Basketballer absolut verdient den ersten Sieg des neuen Jahres einfahren!
Gleich zu Beginn des Spiels gelang dem wiederum dezimiert angetretenem Freyunger Team um Coach Borella ein guter Einstieg und man lag mit 10:0 in Front. In Folge erlaubte man den Vilshofenern aber immer wieder Richtung Brett zu gehen und kassierte bereits einige Fouls. Durch die ordentliche Punktausbeute von der Linie(8/13!!) blieben die Hausherren gut im Spiel. Das erste Viertel ging dennoch mit 21:16 an die Freyunger, die sich vorallem jenseits der 3er Linie endlich wieder einmal treffsicher zeigten.
Im zweiten Viertel konnte sich Freyung etwas absetzen, spielten aber trotzdem weiterhin nachlässig in der Defense. Dies ermöglichte einerseits Vilshofen einfache Punkte von der Linie, andererseits einigen Freyunger Spielern eine unfreiwillige Pause auf der Bank. Nach einer Auszeit gelang es den Freyunger aber immer wieder die Systeme gut in Punkte umzusetzen und man konnte den Vorsprung zu einer 15 Punkte Halbzeitführung ausbauen.
Nach dem Wechsel konnte sich Freyung weiter absetzen und baute den Vorsprung zwischenzeitlich auf 22 Punkte aus. Die hohe Intensität hatte allerdings auch zur Folge, dass Mitte des 3.Viertels nun bereits 4 der 7 Spieler mit 4 persönlichen Fouls belastet waren und man somit Vilshofen einige Möglichkeiten gab zu einfachen Punkten zu kommen.
Im letzen Abschnitt zeigten die Hausherren nochmals großen Kampfgeist und starteten zur Aufholjagd.Freyung konnte sich dem nur bedingt entgegenstellen, sicherte sich aber immer wieder wichtige Rebounds und gewann das Spiel letztlich ungefährdet mit 73:63.

Für Freyung erfolgreich spielten B.Borella(13), U.Franke(8), B.Haintze(11), B.Schraml(2), Ph.Tanzer(28), B.Zillner(2), L.Zillner(9)

Ausnahmsweise am Sonntag den 9.2. um 16 Uhr gastiert der direkte Tabellennachbar aus Sonnen in der heimischen Dreifachhalle

Herren

Unnötige Auftaktniederlage

Zum Start der Rückrunde setzte es für die Freyunger Basketballer eine ebenso unnötige wie vermeidbare Niederlage gegen die Scorpions aus Plattling.
Wie sooft kamen die Hausherren etwas zäh ins Spiel und mussten nach den ersten Minuten einem Rückstand hinterherlaufen. Plattling scorte zu Beginn recht sicher und es dauerte ein paar Minuten ehe auch Freyung besser ins Spiel fand. Das erste Viertel ging dennoch knapp 17:21 an die Gäste.
Im zweiten Viertel entwickelte sich ein offenes Spiel, beide Seiten konnten defensiv nicht überzeugen und Freyung sicherte sich eine ein Punkt Halbzeitführung (45:44).Weiterhin eng blieb es im dritten Viertel, und so sahen die wiederum zahlreichen Zuseher in der Dreifachhalle ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keine Partei entscheidend absetzen konnte. Die Hausherren gingen aber mit einer knappen Führung ins Schlussviertel und hatten durchaus berechtigte Hoffnung die Partie für sich zu entscheiden. Allerdings spielten die Gäste da einen Tick abgeklärter und überließen die unnötigen Ballverluste den Hausherren, weshalb sich das Blatt in den letzen Minuten der Begegnung wendete, und Plattling die Punkte mit nach Hause nahm.
Nun gilt es nächste Woche in Vilshofen die Fehler und Unkonzentriertheiten abzustellen um mit einem Sieg die Fühlung zum oberen Tabellendrittel zu halten.

Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag 9.2.2014 16.00 Uhr gegen Sonnen statt.

Herren

Rückrundenstart gegen Plattling

Am kommenden Samstag um 16 Uhr starten die Herren in die Rückrunde gegen die Scorpions aus Plattling. Bereits in der Vergangenheit sorgte diese Paarung für einige heiße Duelle, sodass man mit Spannung auf die Partie blicken kann. Plattling konnte das erste Rückrundenmatch gegen Sonnen bereits für sich verbuchen, und wird sicherlich mit breiter Brust in den bayerischen Wald reisen.
Freyung hatte vergangenes Wochenende im Bezirkspokal gegen die Mannschaft aus Altenerding (Tabellenführer Bezirksliga) die Möglichkeit ein paar Dinge unter Wettbewerbsbedingungen zu testen und wird versuchen den Mannen um Coach Schwab Paroli zu bieten.
Für Spannung ist also gesorgt- da heißt es dabei sein und anfeuern!

Herren

Bezirkspokal

Bezirkspokalspiel gegen Altenerding

 

Sa. 11.1.14 um  14 Uhr in der Dreifachhalle!!!!!!

Herren

Das rote Leder rollt wieder

Der Saisonstart der Basketballherren verlief nicht ganz nach Plan. Durch krankheitsbedingte Ausfälle musste man personell geschwächt zum TSV Plattling anreisen. Insgesamt gesehen ging zwar nur das zweite Viertel an die Hausherren, die Spielabschnitte eins und drei gingen unentschieden aus, das letzte Viertel konnte Freyung sogar mit drei Punkten für sich entscheiden. Doch dieses zweite Viertel gewannen die Plattlinger mit 28:11 so haushoch, dass in der schlechten Verfassung, in der sich das Team an diesem Tag befand, nichts mehr zu holen war. Man kam weder in der Verteidigung noch im Angriff jemals richtig ins Spiel. Hinzu kamen eine miserable Freiwurfquote und viele Turnover. Insgesamt eine nicht zufrieden stellende Leistung zum Saisonstart.

Für Freyung spielten: Philipp Tanzer (26), Uli Franke (12), Benjamin Borella (10), Florian Uhrmann (7), Leonhard Zillner, Benedikt Schraml (je 6) und Jan de Smidt.

Das nächste Spiel wurde daheim gegen Vilshofen bestritten. Die Stimmung im Freyung Lager war klar auf Wiedergutmachung aus, um sich in einem besseren Licht als zuvor in Plattling zu präsentieren und die heimischen Fans bei Laune zu halten. Dementsprechend konzentriert gingen die Herren zu Werke und ließen keinen Zweifel daran, wer dieses Spiel gewinnen sollte. In der zweiten Hälfte konnten dann auch die beiden Neuzugänge Benjamin Pauli und Andreas Söldner viel Spielpraxis sammeln. Insgesamt ein eher ungefährdeter Sieg, nach dem die üblichen Startschwierigkeiten nun endgültig abgelegt sein sollten. Am kommenden Sonntag wartet auswärts in Sonnen ein schwerer Brocken.

Für Freyung spielten: Benjamin Borella (19), Philipp Tanzer (19), Uli Franke (10), Benedikt Schraml, Leonhard Zillner (je 6), Jan de Smidt (4), Benedikt Hainzte (3), Andreas Söldner (2), Benjamin Pauli, Benjamin Zillner und Florian Uhrmann.

Herren

TV Freyung Kreispokalsieger

Kreispokal 2013

Am Samstag erkämpften sich die Basketballherren in Pfarrkirchen beim alljährlichen Kreispokal den ersten Platz und konnten somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Pokal nach Freyung holen. Damit war ein perfekter Einstand für den neuen Trainer Benjamin Borella geglückt, der das Amt des Chefanweisers ab dieser Saison von seinem Vorgänger Philipp Tanzer übernimmt.

In der ersten Partie des Tages waren die Hausherren aus Pfarrkirchen der Gegner. Mit schnell vorgetragenen Angriffen und aggressiver Zonenverteidigung konnte man diese Begegnung aber ohne größere Probleme für sich entscheiden. Das nächste Vorrundenspiel ging gegen die TG Vilshofen, wobei man auch hier mit den gleichen Mitteln erfolgreich war und somit die ersten beiden Spiele überraschend souverän gewinnen konnte. Als Abschluss der Vorrunde hieß der Gegner dann TSV Plattling, gegen den man sich schon in der Vergangenheit spannende und zum Teil hitzige Duelle geliefert hatte. Aufgrund der etwas unglücklichen Entscheidung nicht mit Schiedsrichter, sondern mit selbst angesagten Fouls zu spielen, stand diese Partie schon von vornherein unter keinem guten Stern. Dementsprechend zur Sache ging es dann auf dem Spielfeld, was durch den äußerst knappen Verlauf des Spiels noch verschärft wurde. Selbstverständlich fühlte sich jede Mannschaft benachteiligt, selbstverständlich wurde jede Entscheidung kommentiert und selbstverständlich verhielten sich nahezu erwachsene Männer wie Kleinkinder auf dem Schulhof. Letztendlich ging dieses Aufeinandertreffen äußerst knapp zu Gunsten von Plattling aus. Nach drei kämpferischen Spielen war die Freyunger Mannschaft ziemlich ausgelaugt, doch standen noch zwei weitere Partien auf dem Programm. Als Zweiter der Gruppe A musste man nun gegen den Ersten der Gruppe B, den TV Dingolfing 2, ran. Nach einem schleppenden Aufwärmen, kam man aber dennoch gut ins Spiel und konnte gleich eine komfortable Führung verbuchen. Doch die Dingolfinger trafen immer mehr Distanzwürfe, wodurch das Spiel kippte und die Führung in der Folge ständig wechselte. Mit einem letzten Aufbäumen, sowohl in Defense als auch Offense, konnten die Freyunger aber eine Niederlage abwehren und sogar wenige Sekunden vor Schluss den entscheidenden Korb erzielen. Mit dem Gewinn dieser Begegnung war nun sogar der Einzug ins Finale geglückt. Da nur mit zwei Auswechselspielern bestückt, waren die Freyunger Spieler dementsprechend am Ende ihrer Kräfte und im Finale wartete nun erneut – der TSV Plattling. Glücklicherweise wurde diese Finalpartie aber von zwei Schiedsrichtern geführt, was zu einem deutlich angenehmeren Spielklima führte. Und trotz der diversen Ermüdungserscheinungen, die auch das Aufwärmen zur Qual werden ließen, waren alle Freyunger Spieler auf dem Feld überraschend fit und konzentriert, weshalb man nach einem guten Start bis zur Halbzeit eine solide Führung herausspielen konnte. Einzig nach dem Seitenwechsel erlaubten sich die Freyunger Herren eine kleine Schwächephase, in der Plattling bis auf fünf Punkte herankam. Nach einer Auszeit war man aber wieder voll konzentriert und erkämpfte sich eine 10-Punkte-Führung zurück, die man bis zum Schlusspfiff halten konnte. Doch etwas überrascht von der eigenen Leistung und dem kämpferischen Einsatz, können sich die Freyunger Basketballer nun Kreispokalsieger nennen und zuversichtlich in die neue Saison starten.

Herren